· 

Frauenpower bei den „Spillmannsgasser Junge“

Vorstandswechsel bei den Spillmannsgasser Junge e.V von 1955: Dr. Marli Stolzenwald übernimmt als erste Frau das Amt der 1. Vorsitzenden des Traditionsvereins.

 

Schon vor Monaten hatte Hajo, unser bisheriger 1. Vorsitzender, angekündigt, für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Auf der Jahreshauptversammlung Ende April wählten die Mitglieder daher mit großer Mehrheit unsere Marli und somit zum ersten Mal eine Frau an die Vereinsspitze.

 

Marli kennt den Verein natürlich wie aus dem effeff und ist mit dem Vereinsleben der „Spillmannsgasser“ und den Abläufen der diversen Veranstaltungen und Festen des Vereins bestens vertraut. Sie gehört seit 2006 dem Verein an und bekleidete seit 2008 das Amt der 1. Schriftführerin. Der Aufstieg zur 1. Vorsitzenden ging einher mit dem Abstieg zur 2. Schriftführerin. Neue 1. Schriftführerin des Vereins ist nun Monika Eiden, die zuvor schon 2. Schriftführerin war. Die Konstellation konnte unseren Christian Buschmann nicht weiter irritieren, er wurde zum 1. Kassierer gewählt und löst nach zehn Jahren Peter Ploreit in dieser Funktion ab.

Immer nah am Geschehen – damals wie jetzt

 

Marli konnte in den vergangenen sechs Jahren an der Seite von Hajo wichtige Einblicke in die Führung eines Brauchtumsvereins gewinnen. Sie war u.a. mitverantwortlich bei der Findung des jeweiligen vereinsinternen Karnevalsmottos. 2017 hieß es beispielsweise „Ov Rään oder ov Sunnesching mir fiere Fastelovend he am Rhing“, das mit dem schmucken Festwagen präsentiert wurde und bei den Schull- und Veedelszöch den ersten Platz belegte. Zum zweiten Mal in der über 60-jährigen Geschichte des Südstadtvereins durften die „Spillmannsgasser“ am Rosenmontagszug teilnehmen. Die jedes Jahr aufs neue originellen Kostüme für Männlein und Weiblein hat Marli oftmals mitentwickelt.

 

Viele neue Herausforderungen erwarten den neuen Vorstand

 

Der neue Vorstand der Spillmannsgasser Junge steht auch in diesem Jahr wieder vor vielen Herausforderungen. Der Festkalender beinhaltet einige Events, die die volle Aufmerksamkeit und die Mitarbeit sämtlicher Mitglieder erfordern. Viel Tradition hat z.B. der Seniorenkaffee im Pfarrheim von St. Severin, der seit 1956, dem Gründungsjahr, ohne Unterbrechung stattfindet und so auch in 2018. Und auch der karnevalistische Nachmittag zum Start in die Session 2018/2019 findet wieder statt. Natürlich werden für jede der Veranstaltungen viele helfende Hände benötigt.

 

Falls also wer Interesse daran haben sollte, das kölsche Brauchtum hoch zu halten und sich gleichzeitig auch für soziale Zwecke zu engagieren, sind der- oder diejenige herzlich willkommen. An jedem letzten Samstag im Monat ist Mitgliederversammlung im Vereinslokal „Em Scheffge“ auf der Severinstraße. Die Spielmannsgasser freuen sich über Interessierte, egal ob Männ- oder Weiblein und nehmen Jedermann herzlich auf.